Orientalika/Asiatika


Marmor Löwen


Prächtig gearbeitete Löwen aus Marmor


Diese zwei aufwändig gearbeiteten Steinskulpturen präsentieren sich außerordentlich herrschaftlich und repräsentativ. Es handelt sich um zwei große Löwenskulpturen aus Marmor. Der Stein aus dem diese prächtigen Tiere gefertigt wurden stammt aus Marble Mountain in Vietnam, wo sie in mühsamer Handarbeit in einem kleinen Familien-Steinmetzbetrieb herausgearbeitet worden sind. Der Marmor zeichnet sich durch seine außergewöhnlich interessante sowie geschmackvolle Maserung aus.

Die Skulpturen haben die Masse L 104 x H 198 x B 66 cm, ohne Sockel sind die Löwen ca 130 cm hoch und wiegen jeweils eine Tonne.
Die Löwen thronen auf kunstvoll gearbeiteten Sockeln. Die Sockel sind mit floralen Elementen wie Blütenzweigen und Gräsern sowie Vögel geschmückt. Durch die plastische und ausgesprochen feine Herausarbeitung der Zweige und der Vögel erlangt die Darstellung an Vitalität und präsentiert uns ein narratives Moment, welches uns von den vier Jahreszeiten berichtet. Auf der Vorderseite des Sockels ist ein Flaschenkürbis herausgearbeitet, der in der Chinesischen Tradition als Zeichen für Gesundheit und langes Leben bekannt ist.

Die auf dem Sockel thronenden Löwen sitzen in aufrechter anmutiger Haltung auf den Hinterläufen, die Vorderläufe sind durchgestreckt wobei bei dem einen Löwen die rechte Tatze auf einer Weltkugel und bei dem anderen Löwen die linke Tatze auf einem kleinen Löwen thront. Die Weltkugel und das Junge verkörpern nach der Asiatischen Tradition das männliche und das weibliche Prinzip, Yin und Yan. Der kleine Löwe symbolisiert das Feminine, die Weltkugel steht für das Maskuline.
Die Löwen sind äußerst strukturiert ausgearbeitet, sie strotzen vor Kraft, ihre Muskulatur ist deutlich herausgearbeitet und wird in ihrer Wirkung durch den gemaserten Marmor noch zusätzlich in ihrer Wirkung verstärkt. Auch die Mähne auf dem Rücken der Tiere ist sehr plastisch herausgearbeitet. Um den Hals ist den Löwen ein Schmuckband gelegt, welches mit Ornamenten der Fledermaus - in China ein Symbol für Glück und Gewinn - verziert ist, und in einem ausdrucksstarken Dämonengesicht als Abschluss auf der Brust mündet.
Der Kopf des Löwen zeigt sich in erhabener Haltung, das Maul leicht aufgerissen, so dass seine präzise gearbeiteten Zähne zur Geltung kommen können. Die Zunge liegt sanft auf den Lippen, so dass das etwas aufgerissene Maul mit seinen spitzen Schneidezähnen etwas Bedrohliches aber zugleich auch Gutmütiges inne hat. Der Blick ist wach und bestimmt. Die Ohren sind angelegt und symbolisieren damit ebenfalls Wachsamkeit.

Stilistisch sind die Löwen der chinesischen Tradition verhaftet, nehmen aber durch die Darstellung im Sockel zugleich westliche Formmerkmale mit auf. Eine äußerst seltene und interessante Mischung, die diese Stücke zu etwas ganz Besonderem macht.

Preis auf Anfrage

orient20

orient22

orient24



Bild24_kleinBild23_kleinBild22_kleinBild21_kleinBild20_kleinBild19_kleinBild17_kleinBild16_kleinBild12_kleinBild9_kleinBild8_kleinBild7_kleinBild6_kleinBild5_kleinBild1



kontakt/impressum
Kulturfinder-BW